Assoz. Prof. Dr. Josef Kröll

Forschungsprojekte
  • Anwendung von EMG-Wavelet Methoden zur Klärung spezifischer Fragestellungen im alpinen Skilauf (Dissertation seit 2005; Scientific Award: 1st Price Young Investigator, International Congress on Skiing and Science 2007 )
  • Entwicklung und wissenschaftliche Evaluierung von Techniktrainingsgeräten im alpinen Skirennläufer (seit, 2005)
  • Injury Prevention Project im Auftrag der FIS im Bereich des Hochleistungsskirennsports

Wissenschaftliches Service (laufende Projekte)
  • Support in verschiedenen Bereichen der Produktentwicklungen für die Fa. Atomic (Verbesserung der Methodik bei Gleittests, Konzeption Ladyski 2010,)
  • Feedbacktraining und Materialmodifikation zur Verbesserung der Gleitleistungen von alpinen Skirennläufern mittels des Ski-Gliding-Testers (Athleten des Österreichischen Skiverbandes, internationale Athleten der Fa. Atomic)
  • Leistungsdiagnostik von Schischwerpunktschulen (Bad Hofgastein & Saalfelden) und Landesverbänden (Salzburg). Fortführung des von Dr. Christian  Raschner (jetzt Universität Innsbruck) im Jahre 2000 initiierten Projektes.